too much is not enough | 1. & 5.-6. Juni 2021

 

too much is not enough

01.06.2021 / 05. & 06. Juni 2021

Organizer: Christiane Obermayr & Evamaria Schaller

Solo/Duo-Performances – Künstler*innen / Artists

Anna BERNDTSON
Selina BONELLI
Michael DICK
Carlotta OPPERMANN
Christiane OPPERMANN
Anja PLONKA
Heike PFINGSTEN

*******************

Das PAErsche Aktionslaborlädt ein und forscht nach: Wie nutzen wir Dinge? Wie viel brauchen wir wirklich, um gut über/leben zu können? Wovon haben wir zu viel und wovon zu wenig? Wir leben in einem unermesslichen Überfluss und hören dennoch nicht auf immer weiter Dinge um uns zu horten. Mit Fundstücken einer Wohnungseinrichtung gehen Performance Künstler*innen in Solo/Duo-Darbietungen den Dingen auf den Grund und beleben einen Diskurs über den Gebrauch und Verbrauch von Ressourcen.
Zum Auftakt der Veranstaltung von too much is not enough diskutiert das PAErsche Aktionslabor und Gäste am 1. Juni online über das Universum der Dinge und ihrer Handhabe.
___________________________

The PAErsche Action Laboratory invites you to investigate: How do we use things? How much do we really need to survive? What do we have too much of and too little of? We live in immeasurable abundance and yet do not stop hoarding things around us. With found objects from homes, performance artists will get to the bottom of things in solo/duo performances and stimulate a discourse on the use and consumption of resources.
To kick off the too much is not enough event, the PAErsche Action Lab and guests will discuss the universe of things and their handling online on 1 June.

ONLINE-KONFERENZ
too much is not enough / bring a thing

1. Juni | 18:00 – 20:00

Das PAErsche Aktionslabor und die eingeladenen Künstler*innen diskutieren über Material, Dinge, Objekte in der Performancekunst.
___________________

The PAErsche Aktionslabor and the invited artists discuss material, things, objects in performance art.

ZOOM-LINK / Click here 
Meeting-ID: 416 303 8108
Kenncode: NotEnough

*******************

LIVE-EVENTS
too much is not enough

5. Juni 2021 | 16:00-20:00
6. Juni 2021 | 12:00-16:00

Alte Aufzugfabrik Ehrenfeld
Marienstraße 73
50825 Köln

TOO MUCH IS NOT ENOUGH am 5. & 6. Juni 2021 mit Publikum! 
Hierzu bitten wir Sie sich bei uns offiziell anzumelden unter: info@paersche.org
Alle Informationen zur Veranstaltung finden sie hier: TOO MUCH IS NOT ENOUGH

Sie können entweder zur gesamten Veranstaltung oder zu den einzelnen Performances der Künstler*innen kommen:

Samstag 16:00-20 Uhr
16:15 Anja Plonka
17:30 Selina Bonelli
18:45 Christiane und Carlotta Oppermann

Sonntag 12:00-16:00
12:15 Anna Berndtson
13:30 Michael Dick
14:45 Heike Pfingsten

Coronaschutzverordnung vom 31.05.2021

Die Bundesnotbremse gem. § 28b Infektionsschutzgesetz greift seit 31.05.2021 nicht mehr für Köln. Dies hat erfreulicherweise größere Auswirkungen auf die Kölner Kulturszene. Die erste Stufe der Öffnung tritt in Kraft. Unter der Voraussetzung, dass die Inzidenz an fünf Werktagen in Folge unter 100 liegt, tritt die Bundesnotbremse am übernächsten (also siebten) Tag außer Kraft und es gelten die folgenden Regeln:
Ø Konzerte unter freiem Himmel mit max. 500 Personen sind wieder möglich. In geschlossenen Räumen bei 1 Person pro 20 Qm sind bis zu 250 Personen erlaubt.
Ø Im Rahmen der Stufe 3 wird keine Testung mehr benötigt!
Ø Die Mindestabstände und üblichen Hygieneregeln müssen eingehalten werden.
Ø Der/die Veranstalter*in muss einen Sitzplan erstellen, damit im Fall von Ansteckungen die Umsitzenden gewarnt werden können. Die Besucher*innen müssen im sog. Schachbrettmuster gesetzt werden.

Die aktuelle Coronaschutzverordnung NRW finden Sie unter folgendem Link:
https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210527_coronaschvo_ab_28.05.2021_lesefassung.pdf

Mehr zu den Kölner Corona- Regelungen finden Sie hier (Seite wird gerade überarbeitet):
https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/gesundheit/infektionsschutz/corona-virus/aktuelle-corona-regelungen-koeln

 

 

Gefördert durch:

  Kollaboration mit: